Kombinieren Sie GründachPLUS mit weiteren Förderangeboten

Planen Sie, im Zuge der Dachbegrünung energetische Maßnahmen umzusetzen und suchen dafür noch Unterstützung bei der Finanzierung der Maßnahmne? Dann können Sie auch weitere Förderungen in Anspruch nehmen und mit GründachPLUS kombinieren:

EnergiespeicherPLUS - Förderung von Solarenergiespeichern

Sie sind Gebäudeeigentümerin bzw. Gebäudeeigentümer und möchten im Zuge der Dachbegrünung auf Ihrem Dach eine Photovoltaik-Anlage installieren und mit einem Solarenergiespeicher die gewonnene Energie speichern? Dann können Sie GründachPLUS mit Zuschüssen aus dem Förderprogramm EnergiespeicherPLUS kombinieren.

EnergiespeicherPLUS richtet sich an Grundeigentümerinnen und -eigentümer mit Immobilienbesitz in Berlin, die eine neue Photovoltaikanlage anschaffen und installieren wollen oder ihre bestehende Anlage, die nicht älter als 12 Monate ist, erweitern. Der gewonnene Strom soll durch die Speicherung selbst genutzt und Überschüsse ins Berliner Stromnetz eingespeist werden.

Pro kWh nutzbarer Speicherkapazität erhalten Sie für die jeweilige Speichereinheit einen Zuschuss von 300 EUR. Die Gesamtfördersumme ist je System auf maximal 15.000 EUR begrenzt. Für Speichersysteme mit Energiemanagementsystem mit Erzeugungs- oder Verbrauchsprognosen erhalten Sioe zusätzlich einen Bonus von 300 EUR je Speicher. Diese Bonuszahlung wird über die maximale Gesamtfördersumme hinaus gewährt.

⇒ Weitere Informationen zum Förderprogramm EnergiespeicherPLUS


ENEO - Förderung von Energieberatungen in Berlin

Sie sind Eigentümerin bzw. Eigentümer von Wohnimmobilien in Berlin und möchten vor oder nach der Dachbegrünung eine umfassende Energieberatung für Ihre Immobilie in Anspruch nehmen? Dann können Sie im Förderprojekt ENEO Zuschüsse zu einer Energieberatung erhalten.

ENEO untertsützt mit bis zu 2.000 EUR die Inanspruchnahme einer Energieberatung durch qualifizierte udn streng geprüfte Energieberater aus dem projekteigenen Berater-Pool.

⇒ Weitere Informationen zum Förderprojekt ENEO


HeiztauschPLUS - Zuschüsse für den Heizungsanlagentausch

Planen Sie, Ihre alte Heizungsanlage gegen eine neues und effizienteres System zu tauschen? Dann können Sie einen Zuschuss aus dem Förderprogramm HeiztauschPLUS beantragen: Unterstützt werden Unternehmen, private Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Eigentümergemeinschaften von Ein- und Zweifamilienhäusern bzw. von Gebäuden mit mehrheitlicher Wohnnutzung in Berlin beim Austausch von veralteten Heizungsanlagen in effiziente Heizsysteme. Darüberhinaus können Sie eine geförderte Gebäudeindividuelle Sanierungsberatung in Anspruch nehmen.

Modul Gebäudeindividueller Sanierungsfsahrplan:

Ein gebäudeindividueller Sanierungsfahrplan identifiziert mögliche Einsparpotenziale Ihrer Immobilie und bietet als Ergebnis einen zeitlich gestaffelten Maßnahmenkatalog, der Handlungsempfehlungen für den Einsatz konkreter Techniken und Systeme aufzeigt. Gerade vor dem Heizungsaustausch empfiehlt sich solch eine Beratung durch eine/n Energieberater*in, die mit bis zu 750 EUR gefördert wird. In Anspruch nehmen können diese Beratung Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Gebäuden mit mehrheitlicher Wohnungsnutzung und drei bis max. 20 Wohneinheiten.

Modul Heizungsaustausch:

Das Modul Heizungsaustausch ermöglicht den geförderten Austausch alter Ölkesselheizungen, Gaskessel ohne Brennwerttechnik oder mit Kohle zu befeuernde Einzelöfen und den Ersatz durch neue und effiziente Heizsysteme in Form anteiliger Festbetragsfinanzierungen von bis zu 3.500 EUR.

Für die Kopplung der neuen Heizungsanlage mit solarthermischen Anlagen oder einer Wärmepumpe gibt es einen Bonus von bis zu 1.000 EUR zusätzlich.

⇒ Mehr Informationen zum Förderprogramm HeiztauschPLUS


Ihr Finanzierungsbedarf ist durch das Energieberatungsprojekt ENEO noch nicht gedeckt?

Beantragen Sie jetzt zusätzlich ein Darlehen in Höhe von bis zu 100.000 EUR pro Wohneinheit im Programm IBB Energetische Gebäudesanierung. Die Anschaffung der Photovoltaikanlage kann darüber für Sie passend finanziert werden.

⇒ Jetzt mehr über das Darlehensprogramm IBB Energetische Gebäudesanierung erfahren

Es gibt noch weitere Finanzierungslücken? Dann beantragen Sie außerdem das Darlehensprogramm IBB Förderergänzungsdarlehen und lassen Sie sich gern beraten. 

⇒ Jetzt mehr über das Darlehensprogramm IBB Förderergänzungsdarlehen lesen