Green Roof Lab Projektförderung für hochwertige Dachbegrünungen in Berlin

Im Rahmen des Berliner Förderprogramms GründachPLUS können besonders innovative, experimentelle, partizipative oder gemeinwohlorientierte Dach- und Gebäudebegrünungen eine Green Roof Lab Förderung erhalten.

Gefördert werden ebenfalls wie bei der Regulären Förderung Dachbegrünungen auf Bestandsgebäuden in verdichteten Berliner Stadtgebieten mit der Mindestgröße von 100 m² Vegetationsfläche. Im Einzelfall kann im Fördermodul Green Roof Lab außerdem die Begrünung von Neubauten gefördert werden.

IBB Business Team GmbH - Förderprogramm GründachPLUS - Green Roof Lab
Bild: © Benedek - iStockphoto.com

Wodurch zeichnen sich Green Roof Lab Projekte aus?

Green Roof Lab Projekte müssen von allgemein hoher Qualität sein und einen Vorbildcharakter haben. Diese beiden Punkte sind Voraussetzungen für die Einstufung als Green Roof Lab Projekt. Die Bewertung von Green Roof Lab Projekten erfolgt auf Basis der nachfolgend benannten Kriterien:

Vorbildcharakter (Grundbedingung)

Es handelt sich um ein Leuchtturmprojekt, dass zur Entwicklung neuer Berliner Gründächer anregt oder als Aushängeschild des Förderprogramms dient. Exponierte Lagen, außergewöhnliche Techniken oder besondere architektonische Nutzungen fallen unter diesen Punkt.

Qualität (Grundbedingung)

Das Gründach wird mittels einer intensiven oder einer zumindest hochwertigen extensiven Dachbegrünung umgesetzt, wobei besondere Nachhaltigkeit gewährleistet werden muss.

Innovation

Das Projekt zeichnet sich durch einen hohen Innovationsgrad in Bezug auf Retention, Biodiversität, Regenwassermanagement, produktive Stadt (bspw. urbanes Gärtnern & essbare Stadt) oder im Bereich Klimaanpassung aus.

Experimenteller Ansatz

Das Dachbegrünungsvorhaben nutzt besondere Techniken, besondere Orte oder fördert Synergieeffekte und Mehrfachnutzungen mit Bereichen wie Kultur und Inklusion.

Gesellschaftlicher Nutzen

Das Vorhaben erzeugt Mehrwerte in Bereichen wie Umweltbildung, Hitzevorsorge, Überflutungsminderung oder auch in sozialer Hinsicht.

Partizipation

Das Gründachprojekt nutzt dem bürgerlichen Engagement, bezieht Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft ein, stärkt die Hausgemeinschaft oder ist öffentlich/halböffentlich für Mitarbeiter und/oder Gäste nutzbar.


Folgende Einzelmaßen sind bei komplexen Gesamtkonzepten bis zu 100 % förderfähig:

  • Aufbau der Vegetationsflächen inklusive Durchwurzelungsschutz, Gleit-, Trenn- und Schutzlagen, Dränschicht, Filterschicht und einer starken Vegetationstragschicht von deutlich mehr als 10 cm
  • Ansaaten, Pflanzungen und deren Fertigstellungspflege 
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Abflussverzögerung (Speicher, Retention- und Steuerungselemente)
  • Maßnahmen zur Bewässerung bei Intensivbegrünungen, z.B. Gärten, Urban Gardening 
  • Absturzsicherungen
  • Rand- und Sicherheitsstreifen bei An- und Abschlüssen einschließlich Einfassungen
  • Nebenkosten für Planung, Bauleitung und Beratung 

Wer entscheidet über die Förderfähigkeit von Green Roof Lab Vorhaben?

Die Bewertung der Projekte und die Entscheidung darüber in welcher Höhe das jeweilige Dachbegrünungsvorhaben gefördert wird, erfolgt in Einzelfallentscheidungen durch einen Förderausschuss unter Vorsitz der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Die IBB Business Team GmbH, eine 100%ige Tochter der Investitionsbank Berlin, wurde mit der Durchführung der Maßnahme betraut. Förderanträge und weitere Dokumente sind ausschließlich an die IBB Business Team GmbH zu senden.

⇒ Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zur Förderhöhe


Unterschiede zur regulären GründachPLUS Förderung

  • Die Herstellungskosten von Green Roof Lab Projekten können vollständig (zu 100 %) gefördert werden
  • Die Höhe der vollständigen Fördersumme sind Einzelfall und können je Vorhaben variieren
  • Bei komplexen Gesamtkonzepten können fassaden- und erdgebundene Begrünungen Teil der Förderung sein
  • In gesonderten Einzelfällen sind auch Begrünungsvorhaben auf Dächern von Neubauten förderfähig
  • Die Projekte können bei ambitionierten Vorhaben im gesamten Berliner Stadtgebiet realisiert werden
  • Green Roof Lab Konzepte sind besonders innovativ oder experimentell oder partizipativ oder dienen im besonderen Maße dem Gemeinwohl
  • Die Dachbegrünungen sind von besonders hoher Qualität und weisen eine Vegetationstragschicht von deutlich über 10 cm auf
  • Die Bewertung der Begrünungsprojekte erfolgt durch einen Förderausschuss

⇒ Wer ist antragsberechtigt im Fördermodul Green Roof Lab?

Reguläre Förderung: ein GründachPLUS-Fördermodul

Zusätzlich zum Green Roof Lab gibt es im Programm GründachPLUS die Reguläre Förderung. Erfahren Sie mehr über die förderfähigen Einzelmaßnahmen zur Dach- und Gebäudebegrünung.

⇒ Weitere Informationen zum Fördermodul Reguläre Förderung